Schlagwort: Kuratieren

Morgens um vier auf dem Berggipfel

Zuhörer, die sich zwischen den Instrumentengruppen bewegen, die auf Sitzsäcken herumlümmeln und Bier trinken oder über das Programm abstimmen. Ensembles in verschiedenen Zimmern, durch die das Publikum wandert. Lichteffekte und Videoinstallationen zu Streichquartetten, ein Publikum auf Gymnastikmatten oder Musik im Dunkeln: Es ist einiges in Bewegung geraten in den Konzertsälen dieser Welt. »Ungewöhnliche Konzertformen« erobern die Spielpläne vor allem von Festivals. Und: von wegen Konzertsäle! Parkhäuser, Berggipfel und Minigolfplätze können die neuen Spielorte für klassische Musik sein.
Geht es denn nur noch um das Drumherum? Im Gegenteil, sagen die Gestalter solcher Konzerte.

Weiterlesen

Schön neutral

Wir sprechen nun mit Kathleen Dämpfer, der ersten städtischen Straßenmusikkuratorin Deutschlands. Frau Dämpfer, was ist Ihre Aufgabe als Kuratorin?

Ich kümmere mich darum, dass wir eine ausgewogene Straßenmusiklandschaft haben. Früher konnten Sie in der Fußgängerzone vier Panflötengruppen hintereinander antreffen, die womöglich auch noch die gleichen Lieder gespielt haben. Um das zu vermeiden, lasse ich mir von allen interessierten Musikern Besetzungs- und Repertoirelisten schicken. Daraus kuratiere ich dann die Gruppen, mit denen wir eine Partnerschaft eingehen.

Weiterlesen